“Öff, öff” – oder was Schweine und Schreiben miteinander zu tun haben