Fülle deinen persönlichen Methodenkoffer für Lehre, Beratung, Therapie & für dich!

Lehrgang: Journal-Writing Kompakt

in Kooperation mit der Universität Vechta (ARPO)

Selbstreflexive Berufs- und Lebensgestaltung

Drei kompakte Wochenendseminare vom 17.6. – 09.10.2022

Arbeitest du in einem beratenden, therapeutischen oder pädagogischen Beruf?

Möchtest du die Arbeit mit deinen Teilnehmer:innen, Klient:innen, Studierenden vertiefen, intensivieren und nachhaltiger gestalten? In einer neu konzipierten Weiterbildung an der Universität Vechta kannst du erleben, wie dir das mit den Methoden aus dem Schreiben zur Selbsthilfe Ansatz (Springer 2017, 2022) und dem Journal-Writing nach Kay Adams inspirierend gelingt.

Drei kompakte Workshops starten im Juni 2022 im Kurort Bad Zwischenahn. Abseits von der Alltagshektik kannst du in wertschätzender Atmosphäre praktische Erfahrungen im Einsatz der Methoden machen und ihre wissenschaftliche Fundierung kennenlernen. Zwei Zoomtreffen zwischen den Modulen helfen, Inhalte zu vertiefen und den Einsatz von Methoden in deinem Berufsfeld vorzubereiten.

Journal Writing Kompakt
Lehrgang der Universität Vechta

Ort: Bad Zwischenahn
Termine: 17. – 19. Juni 2022, 2.-4. September 2022, 7.-9. Oktober 2022
Investion für drei Workshops à drei Tage, plus zwei Zoomtreffen, inklusive Unterkunft und Verpflegung im Seminarhaus in Seenähe:
€ 1.730.- / € 1.880.- Euro.

zu den Fakten

Überblick über den Lehrgang

Wie helfen Journal Impulse in Therapie und Beratung?

Journal Writing bietet wertvolle Werkzeuge für alle Phasen der Therapie, des Coaching oder der Beratung.

  • Zu Beginn lassen sich Anliegen schon mit einem Schreibsprint von drei bis fünf Minuten klären. Die Klient:in können den Alltag beim Schreiben allmählich hinter sich lassen und ihr könnt danach fokussiert in die Beratung starten.
  • Während der Sitzung gibt es Myriaden von Möglichkeiten für vertiefendes Schreiben. Viele kennen den Brief als therapeutisches Instrument. Doch die Spielwiese des Schreibens ist so viel größer! Dialoge mit inneren Anteilen oder realen Personen. Märchen. Kleine Lyrik. Kathartische Momentaufnahmen. Expressives Schreiben nach Traumata. Impulse zum Perspektivenwechsel. Miniaturen. Heilsame 55-Word-Stories u.v.m.
  • Zwischen den Sitzungen arbeiten Menschen an ihren Themen weiter und können mithilfe passgenauer Schreibanregungen eigene Lösungen entwerfen. Diese Erfahrungen stärken und helfen deinen Klient:innen, stabiler durch den Alltag zu kommen. Natürlich kann das Journal dich in einer Krise nicht ersetzen, aber deine Klient:innen können sich, wenn Ängste oder Stress überhand nehmen, vorübergehend wirkungsvoll entlasten.
  • Am Ende jeder Beratung erhöht eine Schreibroutine die Nachhaltigkeit. Deine Klient:innen nehmen ihre Arbeitsergebnisse schwarz auf weiß mit. Das erleichtert die Umsetzung im Alltag und schafft Sicherheit.

… die Arbeit mit Klient:innen nachhaltiger und wirkungsvoller machen …
… eine eigene Wissenschaftsstimme
entwickeln …

Lustvoll arbeiten – erfolgreich schreiben
in Studium, Forschung, Lehre

Schreiben im Journal kann Studium, Forschung und Lehre bereichern, vertiefen und lustvoller machen. Wer regelmäßig schreibt, schult den eigenen Stil, verbessert die Ausdrucksfähigkeit und entwickelt eine eigene Wissenschaftsstimme.

Es gelingt immer leichter, gut lesbare Artikel, Buchbeiträge, Vorträge zu komplexen Themen zu schreiben und erfolgreich zum Austausch in der Scientific Community beizutragen.

Ein berufliches Journal hilft dabei …

  • Ergebnisse von Lehrveranstaltungen kontinuierlich festzuhalten und mit passenden Methoden weiter zu denken.
  • Reflexionswege, Forschungsprozesse und -ergebnisse zu dokumentieren.
  • eigene Formulierungen zu finden und Plagiate zu vermeiden.
  • Argumente zu schärfen.
  • Zutrauen zu eigenen Ideen, Formulierungen, Erkenntnissen zu entwickeln.
  • Forschungs- und Schreibprozesse zu planen.
  • Überblick über komplexe Aspekte der wissenschaftlichen Arbeit zu behalten.
  • Kommunikationsfähigkeit zu entwickeln, um in Teams Konflikte zu vermeiden oder zu klären, Grenzen zu ziehen oder Führung zu übernehmen.

Dein persönlicher Kompass für deine Arbeit

Im Journal kannst du dir deinen Kompass für Beruf und Privatleben selbst schaffen. Das Beste daran: Er ist stets verfügbar und kostet wenig.

Effizient arbeiten mit deinem Journal

  • Entwickle Visionen & Strategien, die aus dir kommen und dich langfristig motivieren
  • Plane Projekte und Arbeitsphasen, die dir Lust statt Druck machen
  • Beuge Erschöpfung vor und werde resilienter
  • Formuliere Ziele, die du erreichen kannst und stimme sie genau auf dich ab
  • Durchdenke Ideen und bringe deine Visionen Schritt für Schritt voran

Der unschätzbare Nebeneffekt: Du arbeitest deine wirklichen Prioritäten heraus, die dir bei allen Aufgaben Orientierung und Kraft geben können.

Das alles kostet mit den richtigen Methoden kaum Zeit:

Fünf Minuten schreiben am Morgen erlauben dir, Weichen zu stellen, so dass du am Abend erfüllt und zufrieden auf deinen Tag blickst.

Drei bis 30 Minuten dauert das Schreiben zur Projektplanung und für deine Life-Work-Balance. Fünf bis 20 Minuten genügen oft bereits, um Konflikte zu klären oder Stress abzubauen.

„Journal Writing for healing, growth and change“
Um das innere Gleichgewicht zu bewahren, ist Journal Schreiben das Mittel der Wahl.

Deine persönliche Berater:in – immer verfügbar in der Handtasche

Immer unübersichtlicher ist unsere Welt und viele Sicherheiten scheinen verloren zu gehen. Um das innere Gleichgewicht zu bewahren, ist Journal Schreiben das Mittel der Wahl. Mit Stift und Papier haben wir es in der Hand, uns selbst zu coachen, uns eine Richtung zu geben und wohlwollend zu begleiten.

Warum ist es höchste Zeit fürs Schreiben und Denken im Journal?

  • Das Journal bietet einen Reflexionsraum: Stift und Papier machen es möglich, flexibel zu reagieren und trotzdem deinem roten Faden zu folgen.
  • Das Journal ist wie das Auge im Sturm. Wenn dir alles über den Kopf wächst, findest du ein wohlwollendes Gegenüber und einen Schutzraum.
  • Das Journal ist ein Spielraum: Phantasievolle Methoden helfen dir, dich selbst zu motivieren, auch wenn du gerade feststeckst.

Was ermöglicht dir das Selbstcoaching im Journal?

  • Du wirst unabhängiger von Ratgeber:innen, weil du deine eigene innere Stimme immer zuverlässiger hörst.
  • Während du den Kontakt zu deinen wissenden und wohlwollenden Selbstanteilen pflegst, können dein Vertrauen und deine Gelassenheit wachsen.
  • Die Bewegung von Stift auf Papier entschleunigt, die Konzentration auf den Moment fokussiert.
  • Ein Möglichkeitsraum entsteht: Du kannst neue Ideen und Lösungen kreieren.
  • Bei der Umsetzung machst du neue Erfahrungen und wirst resilienter, lebenslustiger, zuversichtlicher.

Was du aus der Weiterbildung mitnimmst:

Du weißt, in welchen Situationen und Arbeitsbereichen du Schreibmethoden sinnvoll einsetzen kannst und wie sie deine Arbeit wirkungsvoller machen. Du kennst die Reichweite, Tiefe und Qualität der Methoden und kannst sie für dein Feld anpassen.

Du kannst mit passenden Impulsen Entwicklungsschritte initiieren, Prozesse vertiefen und Menschen sicher begleiten.

Last but not least kannst du alle Methoden nutzen, um dich als Lehrende, Berater:in oder Gruppenleiter:in zu stärken, nach deinen Werten zu leben und auf deinem persönlichen Erfolgskurs zu bleiben.

Außerdem kannst du mit deinem Journal die Tür zu einem persönlichen Reflexions- und Entlastungsraum jederzeit öffnen. Passende Schreibmethoden bringen dich mit deiner inneren Supervisorin in Kontakt und du schöpfst aus deinem reichen Erfahrungsschatz und deinem intuitiven Wissen.

Was – Wann – Wo?

Lehrgang: Journal-Writing Kompakt

in Kooperation mit der Universität Vechta (ARPO)

3 kompakte Wochenendseminare: 17.6. – 09.10.2022

jeweils Freitag – Sonntag: 17. – 19.06., 02. – 04.09., 07. – 09.10.2022
Die Veranstaltungsblöcke beginnen am Freitag jeweils um 15:00 und enden am Sonntag um 18:00.

Bildungsstätte Bad Zwischenahn – Niedersachsen

wisoak – Wirtschafts- und Sozialakademie der AK Bremen,
Zum Rosenteich 26,
D-261260 Bad Zwischenahn

Alle deine Fragen beantworte ich beim Journal Appetizer

11.3. & 5.5.22 jeweils 18:00 – 20:00

Der Journal Appetizer ist kostenfrei und findet in meinem Zoomraum statt. Melde dich bitte dennoch an, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Deine Investition

Kursbeitrag mit Frühbucherbonus: € 1730,- bei Anmeldung bis 17.5.22
danach € 1.880. inklusive 7% UST.
Für drei Workshops à drei Tage, plus zwei Zoomtreffen, inklusive Unterkunft und Verpflegung im Seminarhaus in Seenähe.

Melde dich gleich zum Lehrgang an!

Der orange Button „Lehrgang ohne USt“ ist nur für umsatzsteuerpflichtige Unternehmer:in außerhalb von Deutschland, die den Lehrgang aus beruflichen Gründen teilnehmen.
Für alle anderen ist der rote Button.

Die Methoden

Journal Writing

Schreiben ist magisch

Die sechs Elemente wirkungsvollen Schreibens

„Worte finden – Glück erleben – Gesund sein“  ist das Ziel des Schreiben-zur-Selbsthilfe-Ansatzes, der mit dem Journal Writing kombiniert wird und auf den sechs Elementen beruht, die wirkungsvolles Schreiben erst möglich machen. Zusammen mit der „Journal Ladder,“ einem praktischen Ordnungssystem, helfen sie dir, Methoden einzuschätzen und auszuwählen.

  • Das Date mit sich selbst – eine fokussierte Auszeit vom Alltag, eine neugierige und ehrliche Selbstbegegnung.
  • Der sichere Raum – ein Kraftraum, ein Geborgenheitsort im Journal.
  • Die kreative Spielwiese – auf der Menschen neue Erfahrungen machen und Lösungen ausprobieren können.
  • Das Schreiben mit allen Sinnen – reflexive Sinnlichkeit, eine zeitgemäße, ganzheitliche Art des Denkens.
  • Der Perspektivwechsel –  ermöglicht systemisches, komplexes Denken und Handeln nach neuen Mustern.
  • Das Erzählen von Geschichten – stiftet Identität, Kohärenz und Sinn und lässt Menschen Krisen und Traumata überwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Scroll to Top