Blog

“Während ich gerade dabei war, ein Buch zu schreiben, drängte sich ein zweites Buch dazwischen, das ich stattdessen schreiben musste”. Dieser Satz von Anja Meulenbelt, einer niederländischen Feministin, ist für mich zur allein gültigen Definition einer Autorin geworden. Wer nicht anders kann, als ihre Ideen schreibend in die Welt zu bringen, muss eine Autorin sein. …

Ihr Lieben, der Text für diesen Blogbeitrag stammt von Friederike Hermanni, deren Gedichte manche von Euch schon kennen und lieben. Ihr Prosatext soll Euch gleich zum selber Schreiben anregen: Lasst Euch von Gesine inspirieren und schreibt eine Liste über 25 Aspekte der Freude, der Dankbarkeit & des Vertrauens Warum das Leben trotz und mit Corona …

Keine Sorge – Ich werde das C-Wort hier nicht gebrauchen. Es muss Orte geben, die C-frei sind. Darum geht es ja gerade! Aber C hat ja noch andere Bedeutungen. Mit C beginnen Worte wie Charme, Chance, Chenille (auch wenn kaum jemand weiß, was das ist). Das C inspiriert, weil es ein halber Kreis ist, also …

Ich vertrage den Alltag, die Welt und mich selbst am besten mit einem Augenzwinkern. Darum mache ich mir in diesem Blog Gedanken über nervige Zeitgenossen, den nervigen Alltag und die nervigeren Seiten meiner Person, auf deutsch könnte man letztere auch mitleidslos Neurosen nennen. Ich bevorzuge das liebevolle englische “incongruities” – Ungereimtheiten. Inkongruent sind beispielsweise meine …

Kennt Ihr das Gefühl, dass die Welt still steht? Dass einfach nichts Neues passiert? Das kann langweilig, bequem oder tröstlich sein, nach dem Motto: Alles ist zum Glück wie immer. Und habt Ihr andererseits schon erlebt, dass Euer Leben plötzlich und unerwartet Fahrt aufnimmt, als ob jemand die Handbremse gelöst hätte: Ein Mensch geht für …

Heute las ich von einem effektiven Stimmungsaufheller ohne lästige Nebenwirkungen. Die Idee kommt von Burkhard Heidenberger, einem Berater-Kollegen. Er empfiehlt die Freundlichkeiten-Kette. Im Januar, dem gefühlt dunkelsten Monat des Jahres, werde ich seine Idee gleich in die Tat umsetzen. Sie entspricht meinem grundsätzlich sonnigen Gemüt viel mehr als all die kleine und großen Gemeinheiten, die …

Das schließe ich aus den Anfragen, die ich in den vergangenen Wochen und Monaten bekommen habe und über die ich mich sehr freue. Am Wochenende veröffentlichte die Wiener Zeitung beispielsweise ein Interview über den Möglichkeitsraum Schreiben, das Julia Rumplmayr mit mir geführt hat. Ende November durfte ich an einer Sendung des Deutschlandfunks mitwirken: Es ging …

Das neue Jahr hat schon ein paar Tage hinter sich gebracht und ich schreibe, ohne lange nachzudenken, die neue Zahl: 2020. Eben noch taufrisch, ist das Jahr also auf dem besten Weg zur Gewohnheit zu werden. Bevor sich mit der Routine unerwünschter alter Trott wieder einnistet, halte ich inne. Noch bin ich inspiriert vom Wünsche-in …

Wer mag keine Liebesbriefe? Ich habe für Euch hier ein paar Vorschläge zusammen getragen, mit denen Ihr Euch selbst ebenso gut tun könnt wie Euren Adressaten. Denn schließlich ist Dankbarkeit und Liebe ein Gefühl, dass uns Kraft und Zuversicht gibt. Und beide Gefühle entstehen reichlich, wenn wir uns bewusst machen, wen wir gern haben und …

Schreiben verbindet – so heißt die neue Rubrik, in der ich Euch ab heute Menschen vorstelle, die mich inspirieren, weil sie ihrer Berufung folgen und darüber schreiben. Darf ich vorstellen: Kerstin Zimmer aus Darmstadt Kerstin vermittelt Frauen einen Sinn für die ihnen innewohnende Schönheit. Das tut sie mit ganzem Herzen, wenn sie Frauen berät und …