Flüsterzone

Heute reblogge ich für Euch einen Beitrag von Johanna Vedral, Schreibpsychologin und Dozentin am Writers’ Studio in Wien, die sich mit dem passenden Raum fürs Schreiben beschäftigt. Das ist natürlich sehr individuell – während Johanna Vedral Stille bevorzugt, schreiben andere inspiriert mit Musik, wieder andere – so wie ich – mögen Cafés und Bibliotheken sehr. Das Gefühl, in Gesellschaft und im alltäglichen Leben verankert zu sein, während ich mich mit dem Geist ins Schreiben und eine andere Welt versenke, gefällt mir so gut, dass ich den Geräuschpegel ausblenden oder positiv bewerten kann. Etwa dann, wenn mir die Gespräche am Nebentisch mal wieder spannende Schreibanregungen und Grund für Spekulationen bieten …
Wie ist es bei Euch? Seid Ihr Stillschreiber, Bahnschreiber, Caféschreiber, Schreibtisch-Schreiber? Welche Umgebung tut Euch gut?
Schöne Schreibzeiten – wo immer Ihr seid. Eure Birgit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

8 + acht =

Scroll to Top