Sonntag. 

Ein Tag zum Nichtstun. Ein Tag, um vielleicht sogar eine Schreibpause einzulegen? Das kann beflügeln, denn Kreativität braucht Inspiration, muss aufgetankt werden, will gepflegt sein. Sagt die Autorin  Julia Cameron (“The Artist’s Way”) und schlägt ein “Artist Date” vor. Das sind zwei Stunden jede Woche, in denen wir spielen gehen und tun, wonach uns ist, um unsere Fantasie zu beflügeln. Ein Artist’s Date – das kann ein Besuch im Zoo sein, oder in der Kunsthalle oder ein Bummel durch den Spielwarenladen unserer Kindheit…

Und wie lasse ich mich heut inspirieren?

Ich gehe auf die Suche: Zuerst im sonnigen Herbstwald – zusammen mit dem Hund. Blätter riechen, Sonne fühlen, Waden spüren. Dann vielleicht ins Schwimmbad auf die große Wasserrutsche mit meinem Sohn. Sorgen fortspülen lassen, vom Kinderlachen anstecken lassen. Heute nachmittag vielleicht Kuchenbacken – Omas Rezept – das mit den Äpfeln und den dicken Streuseln.  Das versetzt mich gleich zurück in den Sonntag nachmittag mit der Großfamilie.  Vielleicht wollen die Nachbarn rüber kommen und kosten?

Inspiration ist nie weit entfernt. Manchmal einfach in uns, in mir: Wenn ich all die schönen Dinge, die ich tun könnte, in der Fantasie erlebe. Das passt gut zu meiner Idee vom Sonntag. Und lässt mir Zeit fürs Wesentliche:

Einfach mal Nichtstun.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

4 × 2 =

Scroll to Top