“Wenn Lehrer nerven – was Eltern tun können” – Autor*innen-Lesung

Respekt, liebe Rosa, und herzlichen Glückwunsch zu Deinem Buch und zur bevorstehenden Lesung!

Rosa ist dreifache Mutter und Lehrerin und hat ihr Herzensprojekt verwirklicht, nach der Arbeit, spät am Abend, in Coachings, in Schreibtreffs: Sie hat IHR BUCH geschrieben, ein Buch, das autobiografische Erfahrung mit Fachwissen vereint: Es ist ein Ratgeber und ein Memoir, das dem „Drama Schule“ die Perspektive „Schule als Komödie“ entgegensetzt.

Rosa stellt ihre verschiedenen Blickwinkel als Mutter, Lehrerin und Elternvertreterin vor, so dass wir von allen lernen können.

Zum Beispiel dies: Einsicht und Mitgefühl für jene, die im Leben unserer Kinder eine Rolle spielen, helfen, miteinander die besten Lösungen zu finden. So kann Schule umfassend bilden – sozial, intellektuell, seelisch – nicht nur die Schüler*Innen.

Wer also Zeit hat, der höre Rosa Jiménez-Claussen zu, die ihr Buch im Wall-Saal der Stadtbibliothek Bremen am Donnerstag, 5.9., ab 18 Uhr vorstellt (Eingang gegenüber den Wall-Anlagen).

Und hier meine Schreibanregung für alle, die mögen: 

Schreibt fünf Minuten frei zu diesen Fragen –

Wenn Ihr ganz ehrlich seid:
Welches Buchprojekt tragt Ihr im Herzen?
Ganz heimlich oder schon entschieden?
Und was braucht Ihr, um es in die Welt zu bringen?

Nun zieht eine Minute lang ein Fazit –

Lest Euren Text und vervollständigt diesen Satz:

Wenn ich das lese, stelle ich fest …

Solltet Ihr feststellen, dass Ihr Euch gelegentlich gern inspirieren lasst, seid Ihr im Schreibsalon, in meinen Workshops oder in der  persönlichen Beratung stets herzlich willkommen.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

fünf × drei =

Scroll to Top