Blog

Es war am Mittwoch, 15 Uhr, bei Karstadt in Bremen. Nach drei Rolltreppen stand ich vor folgendem Objekt: Einem halben Arm, ohne Schulter, mit langen knochigen Fingern und Krallen, von denen rotes Kunstblut tropfte. Von einem Ständer baumelten weitere  „Zombie-Pakete“,  abgerissene Gliedmaßen aus Kunststoff und diverse Fleischwunden zum Aufkleben. Mein neunjähriger Sohn hatte mir aufgetragen: Bring das Gruseligste …

Gerade las ich einen Blog-Beitrag meiner lieben Coaching-Kollegin Daniela Reiter und war selig: Danke, Daniela! Danke für Deine Zeilen, in denen Du mir bestätigst, dass ich nicht die einzige bin, die von den vielen modernen Kommunikationskanälen gelegentlich überfordert ist. Email, Whatsapp, SMS, Telefon, Zoom.us-Meetings, Skype-Verabredungen. Allein das Tippen der Aufzählung dauert schon 30 Sekunden, wie viel …

Die Soziologin Rosa Jiménez-Claussen hat als Mutter, Lehrerin und Elternvertreterin einen viel-perspektivischen Ratgeber geschrieben. Lest selbst, was sie zum Buch motiviert hat und welche Ideen sie für einen entspannteren Umgang mit Schule entwickelt …   Birgit: Über Dein Buch “ Wenn Lehrer nerven – was Eltern tun können“ werden sich sicher viele Eltern freuen. Endlich …

Heute morgen muss ich über eine bereichernde Buchbekanntschaft schreiben. Eine alte Bekanntschaft, denn vor Jahren habe ich “Das zweite Leben des Herrn Roos” von Hakan Nesser bereits einmal gelesen und genossen. Eben habe ich das Hörbuch das zweite Mal gehört und war wieder war bis zum letzten Satz gefangen. In dem Buch geht es Ante …

Der Trend setzt sich fort: Journal schreiben ist in. Zuletzt hat vor allem das kreative Bullet-Journal Anhängerinnen gewonnen: Es soll helfen, Ziele zu verwirklichen, Tage zu managen und Erlebnisse fest zu halten. Jetzt gibt es eine weitere Anleitung zum Journal-Schreiben auf dem Buchmarkt. Das 6-Minuten-Tagebuch von Dominik Spenst, das angeblich glücklich macht. Zweifel sind erlaubt …

Dieser Satz ist der Titel eines Films. Worum es darin geht, weiß ich leider nicht. Was ich dagegen weiß ist: Er stimmt. Und weil er sich dieses Wochenende für mich wunderbarerweise bewahrheitet hat, muss er nun als Blog-Titel herhalten, geklaut hin oder her. Bevor ihr weiterlest, muss ich eines klarstellen: Es geht nicht um das Welt-bewegende-für …

“Life is good … but better with a friend” steht auf dem Faltblatt, das meine liebe Freundin Johanna mir aus Santa Fé geschickt hat. Nicht nur, dass man dort offensichtlich die Bremer Stadtmusikanten kennt – allerdings in einer morbideren Version (siehe Postkarte aus Santa Fé),       dort gibt es auch eine Hundephilosophin, jedenfalls nenne …

Frau Kröti kam nicht vorbei. Vergeblich wartete ich auf sie, ein über dreißigjähriges massives Exemplar der stolzen Gattung Schildkröte, das meiner Freundin Monika und ihrem Mann Walter gehört. Monika und Walter wohnen in einem Vorort von Linz, mit Terasse zum Garten, in dem Frau Kröti zwei Landhäuser besitzt, das heißt regensichere Kisten und Kästen, die …

Schutzkreis  von Lyricfactory Manchmal bin ich schutzlos dem Eingriff von außen ausgeliefert da können sie bei mir einmarschieren die Grenzpfähle achtlos niederreißen mich zur Beute nehmen sich an mir weiden So ist es wenn ich nicht achtgebe wenn ich meine Mauern nicht bewache wenn ich meine Zäune nicht elektrisiere Es ist meine Verantwortung Es ist …

Wir finden uns in unserer Behutsamkeit dem Leben gegenüber Wir träumen uns mit unserer Langsamkeit vom Wahnsinn fort Die Leisen haben eine Stimme lyricfactory Dieses Gedicht hat heute Friederike Hermanni auf ihrer Seite ‘lyricfactory’ gepostet und ich danke Ihr mit diesen Gedanken dazu: Ja, so ist es. Die Leisen müssen ihre Sanftheit erst lieben lernen, …