Blog

Seien wir doch mal ehrlich: Frauen trauen sich in der Regel öfter als Männer an das Neue heran, an die wirklichen Abenteuer im Leben, an andere Menschen und an sich selbst. Ausnahmen bestätigen die Regel. Richtig bleibt jedoch: Viele Männer verpassen da etwas. Wie zum Beispiel am vergangenen Workshop-Wochenende in Bremen. Etwa zwanzig Frauen waren …

Dieser Beitrag ist all den HundefreundInnen gewidmet, die mir in den vergangenen Monaten aufmunternde Mails geschrieben haben. Ihr bekommt heute das überfällige Update über das Leben mit Frieda, unseren Labradoodle. Ihr erinnert Euch? Frieda, die beste aller Hündinnen, zerlegte in ihren ersten Lebensmonaten meinen hölzernen Schweine-Kerzenständer, meine roten Lieblings-Lederhandschuhe und den Zeitschriftenkorb im Wohnzimmer. Sie …

Keine Zeit – hält Euch dieser Gedanke auch oft vom Schreiben ab – obwohl der kleine Eintrag ins Journal doch stets so gut tut? Damit es Euch (und mir) leichter fällt, die Tage mit ein paar heilsamen Zeilen zu beginnen, gibt es ab jetzt in diesem Blog jede Woche kleine Anregungen für das Viertelstunden-Schreiben. Ich …

Wenn die Temperaturen steigen, erwachen auch unsere fünf bis sieben Sinne wieder. Wir nehmen die Welt mit anderen Augen wahr: die Winterdepression wird beim Frühjahrsputz manchmal einfach mit weggewischt und Ideen können sprießen wie die Osterglocken vor dem Fenster. Zeit für eine Schreibeinladung, mit der wir diese besonderen Momente im Jahr – Momente, in denen …

Ich schlage morgens um sieben meine Augen auf und sehe das Meer. Sonnenbeschienen liegt es vor mir, der Sandstrand erstreckt sich bis kurz unterhalb meines Fensters, eine Promenade von zehn Metern Breite trennt mich von ihm. Die Wellen rauschen leise, unaufdringlich, ich schließe die Augen, atme, meine Brust weitet sich, expandiert, Rippen und Zwerchfell werden …

Aufschieberitis und wie man ihr begegnen kann, das ist das Thema in Andrea Kleins Blog am heutigen Montag. Ein Thema, so wichtig, dass ich meine Kollegin hier ausführlich zitieren möchte: “Jedes Jahr am ersten Donnerstag im März wiederholt sich ein fast schon irrwitziges Spektakel namens „Die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“. Dutzende, ach was Hunderte …

Die Hölle ist nicht zugefroren. Aber wir sind nah dran: An Friedas Bart hängen Eiszapfen, wie auch an der Buhne, die aus dem Watt am Norderneyer Weststrand ragt. Aus dem Watt? Die typisch wellenförmigen Rillen sind mit weißem Puder überzogen, von Sand ist nicht mehr viel zu sehen. Unter meinen Füßen knatscht es, als stapfte …

Es gibt dieses Spiel, das “Spiel des Lebens” heißt. Es ist ein Brettspiel, bei dem die Mitspieler mit ihren Autos durch ihre Biografien fahren. Je nachdem, ob ein Mann oder eine Frau spielt, sitzt in diesem Auto eine rosa oder eine hellblaue Figur am Steuer. Und je nach Kinderzahl sitzen entsprechend viele geschlechtertypisch gefärbte MitfahrerInnen …

… da habe ich ja als Schreiberin so meine Zweifel. Auf Wangerooge, im jüngsten Wünsche in Worte fassen-Workshop, haben mich die Bilder der Kursteilnehmer allerdings wieder überzeugt: Soviel Neujahrs-Glück, Kraft, Energie, Vertrauen, Zielstrebigkeit, Bereitschaft und Offenheit strahlte aus den Collagen, dass ich sicher bin: Für die Frauen und den Mann, die hier Visionen und Ziele …

In diesem Moment müsste ich die Literatur für eine überfällige Broschüre auflisten, damit ich sodann meiner Tochter Frühstück machen und danach meinen Sohn wie ausgemacht bei seinem Freund abholen kann. Und was tue ich statt dessen? Ich schreibe Euch diesen Blog-Beitrag. Nicht, weil ich mich vor irgendeiner meiner Pflichten drücken wollte – ich freue mich …